Projekt Distriktwald

Distrikt Projekt 2021-22

Im rotarischen Jahr 2021-22 wollen wir den neuen Schwerpunktbereich „Umwelt“ mit einem konkreten „hands-on“ Projekt in unserem Distrikt unterstützen.

Gemeinsam mit dem gemeinnützigen Verein Bergwaldprojekt e.V. (www.bergwaldprojekt.de) wollen wir die Clubs und die Öffentlichkeit sensibilisieren für den Schutz, den Erhalt und die Pflege des Waldes, insbesondere des Bergwaldes. Damit soll das Verständnis für die Zusammenhänge in der Natur, die Belange des Waldes und die Abhängigkeit des Menschen von diesen Lebensgrundlagen gefördert werden.

Ziel dieses Projektes ist es:

  • die vielfältigen Funktionen der Ökosysteme zu erhalten,
  • den Teilnehmern die Bedeutung und die Gefährdung unserer natürlichen Lebensgrund- lagen bewusst zu machen,
  • eine breite Öffentlichkeit für einen naturverträglichen Umgang mit den natürlichen Ressourcen zu bewegen und
  • den Clubs und insbesondere der Öffentlichkeit zu verdeutlichen, dass „Rotary anpackt“.

 Projektbeschreibung und Termin:

Ziel ist, für jedes Mitglied einen Baum in heimischer Umgebung zu pflanzen („Distriktwald“). Wir konnten vereinbaren, dass 150 Freiwillige (2 Mitglieder pro Club, plus Beiratsmitglieder plus Rotaracter) aktiv mitmachen und Bäume unter fachlicher Anleitung pflanzen („hands on“).

Projektort ist die Gegend zwischen Bayrischzell und Schliersee (Auswahl durch Bergwaldprojekt e.V. in Zusammenarbeit mit den Bayrischen Staatsforsten). Als Termin ist Samstag, der 23. April 2022 vorgesehen.

Ablauf:

  • ca. 8-9h Treffpunkt vor Ort; Begrüßung, Einführung (Pflanzung, Werkzeug etc.), Kaffee
  • Transport oder Fußweg zum Pflanzort (unterschiedliche Örtlichkeiten)
  • ca. 13-14h Mittagspause mit Verpflegung im Wald; Themendiskussion
  • ca. 16h Ende der Pflanzarbeiten
  • ca. 17h Abfahrt

Kosten:

Pro Mitglied und Baum ca. 10 €, d.h. ein Club mit 50 Mitgliedern zahlt ca. 500 €.

Achtung: derzeit alles noch circa-Beträge!

Fazit:

  • Sehr interessante Projektaufgabe
  • Alle Clubs können ohne größere Mühe und mit überschaubarem Betrag mitmachen
  • Möglichkeit der gemeinsamen Aktivität
  • Einbeziehung von Rotaract
  • Projekt mit nachhaltiger Wirkung und Präsenz vor Ort
  • Ansatz für gute Öffentlichkeitsarbeit
  • abhängig vom Wetter