Rotary Ukraine Hilfe

Krieg in Europa! – Rotary hilft

Liebe Freundinnen und Freunde,                                                                                             

für das schon jetzt außerordentliche Engagement und die Vorbereitung, teilweise schon Umsetzung von vielen Projekten und Initiativen danken wir Euch sehr herzlich.

Keiner von uns weiß, wie sich die Lage in und um die Ukraine in den nächsten Tagen entwickeln wird. Aber wir müssen darauf gefasst sein, dass es noch zu viel mehr menschlichem Leid kommen wird. Deshalb kommt es jetzt darauf an, unsere Hilfe und Unterstützung zu steigern und bestmöglich koordiniert vorzugehen.

Der Deutsche Governorrat hat mit einer Task Force seit dem 24.2. eine Koordinierungsfunktion übernommen, um Initiativen und Hilfsaktionen bestmöglich und zielgerichtet steuern zu können, eine einheitliche Kommunikation sicherzustellen und auch um Synergieeffekte zu erzielen. Dazu wurden zunächst drei Handlungsstränge entwickelt:

  • Hilfe vor Ort in der Ukraine
    • Kontakte zur Zivilgesellschaft in Russland
    • Flüchtlingshilfe in den Nachbarländern der Ukraine und in Deutschland.

Die Vielzahl der Initiativen und Angebote ist höchst erfreulich. Wir haben deshalb eine zentrale Website entwickelt, auf der Projekte und Initiativen der Clubs, Distrikte oder Einzelpersonen sowie Angebote und Unterstützungsbedarf strukturiert dargestellt werden. Die Website wird redaktionell betreut. Über verschiedene Schlagwörter können die Inhalte der Website auch übersichtlich gefiltert werden.

Diese Website lebt vom Mitmachen: Clubs und Distrikte werden gebeten, ihre Projekte und Initiativen einschließlich Angebote und Unterstützungsbedarf per E-Mail für diese Website einzureichen und die Distriktkoordinatoren ins Cc zu setzen und einzubinden. Welche Informationen für die Website benötigt werden, wird auf der Website erklärt (unter Mitmachen). Neben den Projekten können hier auch engagierte Freundinnen und Freunde ihre Unterstützungsangebote – zum Beispiel für Transport oder Unterbringung – einstellen lassen. Die Website vermittelt dabei Direktkontakte. Die Webseite baut sich nach und nach auf. Je mehr Angebote eingestellt werden, umso attraktiver ist sie.

Die Website ist unter diesem Link zu finden: https://rotary-fuer-ukraine.de

Seht Euch die Website an und macht mit!

Unabhängig davon setzen Clubs und Distrikte Ihre Projekte schnellstmöglich direkt um.

Die Website ist also in erster Linie den Projekten und Initiativen vorbehalten, bei denen jenseits der Clubebene personeller, materieller oder finanzieller Unterstützungsbedarf besteht, Untersützungsangebote gemacht werden können und wo durch Zusammenarbeit zwischen den Clubs und den Distrikten sowie staatlichen und anderen nichtstaatlichen Organisationen eine größere Wirkung erzielt werden kann.

  1. Die Distrikte und Rotaract werden gebeten:
  • um die Benennung eines Gesamtkoordinators bis zum 06.03.2022. Ziel ist es, dass sich die DGR Task Force und die Gesamtkoordinatoren der Distrikte sowie Rotaract Deutschland in regelmäßigen Abständen per Videokonferenz austauschen. Nur so entstehen hinreichende Transparenz und die gewünschte Weiterentwicklung. Ebenso sollten die Distrkite, die ihre Koordinatoren für die Handlungsstränge Ukraine, Russland und Flüchtlinge noch nicht gemeldet haben, dies baldmöglich nachzuholen.
  • die Kommunikation über die verschiedenen Hilfs-Projekte in die Öffentlichkeit aktiv zu betreiben, um die Sichtbarkeit von Rotary und Rotaract auch in dieser Situation zu gewährleisten. Die Kommunikationsverantwortlichen in Distrikten und Clubs werden laufend ins Bild gesetzt.
  1. RDG e.V. unterstützt die Task Force. Ansprechpartnerin ist Renate Renker:

renate.renker@rdgduesseldorf.de

SPENDEN können bereits jetzt unter dem Stichwort „Humanitäre Hilfe Ukraine“ an RDG überwiesen werden:
IBAN DE80 3007 0010 0394 1200 00

Mit herzlichem Dank für das große Engagement und mit herzlichen Grüßen

Der Govenor-Rat